21. Juni 2011
von Juergen Holtkamp
Keine Kommentare

Trends bei Facebook

Facebook wächst und wächst, geschätzte 600 Millionen User sind in sozialen Netzwerk aktiv. Millionen bereits in Deutschland und es werden immer mehr. In die Kritik ist Facebook nicht nur wegen seiner laschen Datenschutzbestimmungen gekommen. Nach den Vorfällen in Wuppertal mit Verletzten bei einer Party, zu der über facebook Hunderte kamen, tobt ein regelrechter Kulturkampf um Facebook. In letzter Zeit gab es mehrere Fälle, bei denen Jugendliche Freunde zur Party einluden und plötzlich geriet alles aus dem Ruder, weil eben viele anderen ebenfalls über Facebook eingeladen wurden. Dumm gelaufen! Die Fälle zeigen:

  1. Facebook ist längst Teil der Jugendkultur geworden
  2. Privates wird zunehmende öffentlich gemacht
  3. Ein Problembewußtsein von Jugendlichen nicht so richtig erkennbar. Anscheinend reflektieren nur wenige, welche Nachteile diese Form der Kommunikation nach sich ziehen kann.
  4. Die Medienkompetenz von Jugendlichen  muss mehr gefördert werden
  5. Die Eltern wissen oftmals gar nicht, was ihre Kinder im Internet so machen.

Vermutlich ließe sich die Liste noch weiterausformulieren.

Um zu sehen, was gerade bei Facebook trendy ist, gibt Facebook-Trends. Facebook wird weiter wachen und unsere Gesellschaft ist auf diese Kommunikationsform nocht gar nicht richtig vorbereitet.

Diese Seite soll einen Überblick geben, welche Inhalte in Facebook-Deutschland derzeit beliebt sind. In den letzten 12 Stunden

20. Juni 2011
von Juergen Holtkamp
Keine Kommentare

Aktuelle Top-Videonews

Jede Woche gibt es neue Top-Videos: Diese Woche werden auf Top-Videonews.de diese Filme hervorgehoben.

  • 5 Dollars A Day Eine letzte Reise vor dem Tod und eine Vater-Sohn-Beziehung, die gekittet werden muss. Christopher Walken spielt die Hauptrolle in der Tragikomödie von Nigel Cole.
  • Another Year Ein Jahreslauf im Leben eines zufriedenen älteren Paares, das Freunden und Familie bei gemeinsamen Abendessen Zuneigung und Aufmerksamkeit schenkt. Mike Leighs Film ist eine Liebeserklärung an gemeinsames Älterwerden sowie den Genuss des Zusammenseins, und eine verständnisvolle Annäherung an Neid und Eifersucht, Sehnsucht und Verzweiflung, die Freundschaft und Liebe allzuoft im Wege stehen.
  • I Killed My Mother Hubert ist 17 und hasst das Leben mit seiner Mutter, kommt aber auch nicht ohne sie aus. Sehenswertes tragikomisches Debüt des kanadischen Regiewunderkindes Xavier Dolan, der den Film mit 19 Jahren drehte. Morning Glory Die junge Becky Fuller soll als TV-Produzentin einer abgehalfterten Morgenshow zu neuer Quote verhelfen. Doch ihr Moderatorenteam ist sich spinnefeind und auch die Liebe funkt dazwischen.
  • Operation Marijuana Verkehrte Welt: Bei Quinn sind es die Eltern, die kiffen und nichts von staatlichen Schulen halten, während der Sohn so gern ein ganz normales Leben führen würde. Coming-of-Age-Komödie aus Kanada.
  • Outside the Law Packender Thriller über den algerischen Unabhängigkeitskrieg zwischen 1945 und 1962.
  • Vergissmichnicht Romantische Komödie um eine erfolgreiche Managerin, die zu ihrem 40. Geburtstag Briefe erhält, die sie als Siebenjährige an sich selbst geschrieben hat. Mit Sophie Marceau in der Hauptrolle. alle Filmkritiken dazu und viele weitere Infos auf Top-Videonews.de

weitere Infos bei Top-Videonews.de

19. Juni 2011
von Juergen Holtkamp
Keine Kommentare

kein pseudonym, sondern fake

Klar bietet das Internet viele schöne Dinge. Man kann Reportagen schreiben, sich für mehr Demokratie einsetzen oder, oder… Übel wird es, wenn das, was wir schreiben, einfach nur geklaut oder aber der eigenen Fantasie entspringt, die Gedanken, Ideen jedoch dann als Wahrheit verkauft werden. Das nennt man dann ein Fake. Übel. Mehr dazu gibt es im Zeitartikel

 

18. Juni 2011
von Juergen Holtkamp
Keine Kommentare

Wie Kinder mit Medien aufwachsen

Medien üben großen Einfluss auf die Kinder aus. Kinder wachsen mit den Medien auf. Die Jüngsten sehen mit knapp drei Jahren die Teletubbies, im Kindergarten kommen die ersten Computerspiele und natürlich die vielen Kindersendungen im Kika oder den Privaten. Spätestens ab der Sekundarstufe 2 wird das Repertoire auf Handy und Internet ausgeweitet.  So kommen enorme tägliche Medienzeiten zusammen. Im Durchschnitt sind es täglich 10 Stunden, die wir Deutschen mit Medien verbringen. Auch wenn wir teilweise mehrere Medien gleichzeitig nutzen, die Medien haben uns ganz schön im Griff.

Wer mehr darüber lesen möchte, dem empfehle ich unter anderem meinen Artikel in der Zeitschrift Thema Jugend.

17. Juni 2011
von admin
Keine Kommentare

Kultiger Bond

James Bond ist „Kult“. Seit über 40 Jahren jagt er die Bösewichter dieser Welt. Technik, Action und schöne Frauen sind wohl die markantesten Kennzeichen der James Bond Reihe. Jana Holtkamp hat dies zum Anlass genommen, mal hinter die Kulisse zu schauen und zu untersuchen, wie es zu dieser Erfolgsgeschichte kommen konnte. Dabei hat sie sich mit dem klassischen „Vorspann“ beschäftigt. Wie wird in die Filme eingeführt? Gibt es wiederkehrende Motive? Was ist das besondere an den ersten Minuten der James Bond Filme.

Die Arbeit hat Sie an der RWTH in Aachen geschrieben und kann kostenlos heruntergeladen werden.
Download PDF-Dokument: Die Erfolgsformel von James Bond

17. Juni 2011
von admin
Keine Kommentare

Dumm gelaufen – Fehler im Film

In Büchern sind es Tippfehler, Rechtschreibung, Kommasetzung oder die Grammatik. Wo viel geschrieben wird, da kann es auch schon mal schief gehen. In anderen Medien ist das ähnlich. Die klassische Freudsche Fehlleistung, der ähs und ohs oder auch einfach eine Falschaussage. Und bei Filmen? Da gibt es selbstverständlich auch solche Probleme.

Ein eigene Internetseite beschäftigt sich mit dem, was in Filmen so alles schief laufen kann. Nein, nicht Upps – die Pannenschow aus dem Fernsehen – die zeigt ja nur Tölpeleien. Hier geht es Regiefehlern, Sprachproblemen, falsche Kulissen und und und. Neugierig? Fehler im Film

4. Februar 2011
von admin
Keine Kommentare

medienmobile in neuem Gewand

Das Internet ist ein dynamische Medium, es verändert sich laufend, neue Techniken, neue Trends, neue Ansätze… Videos sind heute fast schon Standard, Artikel bewerten und kommentieren fast selbstverständlich. Viele Gründe sind es, die dazu führten, dass ich medienmobile neu ausrichtet habe.

Was gibt die Medienszene so her, lautet eine der Fragen, die auf medienmobile diskutiert werden. Und so fängt alles wieder klein an.

Die Schwerpunkte bleiben wie gehabt: Es geht um Medienerziehung, Medienpädagogik, Onlinekommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation. Viel Vergnügen