kein pseudonym, sondern fake

kein pseudonym, sondern fake

Klar bietet das Internet viele schöne Dinge. Man kann Reportagen schreiben, sich für mehr Demokratie einsetzen oder, oder… Übel wird es, wenn das, was wir schreiben, einfach nur geklaut oder aber der eigenen Fantasie entspringt, die Gedanken, Ideen jedoch dann als Wahrheit verkauft werden. Das nennt man dann ein Fake. Übel. Mehr dazu gibt es im Zeitartikel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.